• Versankostenfreie Lieferung ab 35€

CBD Dosierung

13.04.2020 13:00

Tipps zur Dosierung von CBD

Sie leiden unter Beschwerden, gegen die CBD helfen kann? Oder möchten Ihren Alltag ausgeglichener und entspannter gestalten, sind aber unsicher wie viel CBD Sie einnehmen sollten? In diesem Beitrag geben wir Ihnen Tipps zur Dosierung von CBD, damit Sie bestmöglich von den positiven Auswirkungen auf den Körper profitieren können.

Wie wirkt CBD?

Der Wirkstoff CBD (Cannabidiol) wird aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen und hat anders als THC keine psychoaktiven Auswirkungen auf den Körper. Demnach wird kein Rausch ausgelöst. Die Auswirkungen von CBD auf den menschlichen Körper können äußerst positiv sein. CBD kann u.a. angstlösend, beruhigend, sowie schmerzlindernd und muskelentspannend wirken. Die Nebenwirkungen der Einnahme sind äußerst gering, so kann es bei zu starker Dosierung zu Schwindelgefühlen kommen. Außerdem kann es müde machen und schlaffördernd wirken.

Kann man eine CBD Überdosis bekommen?

Eine CBD Überdosierung ist im herkömmlichen Sinne nicht möglich. Bei sehr starker Dosierung wurden bisher nur verstärkte Müdigkeit und leichte Schwindelgefühle als Nebenwirkungen aufgezeichnet.

Wie kann ich CBD am Besten dosieren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten CBD in den Körper aufzunehmen. Entweder oral, durch Inhalation oder über die Haut. Bei der oralen Einnahme von CBD kann die Dosierung am einfachsten gemessen werden, da vordosierte Kapseln oder Tropfen mit einer Pipette leicht gezählt werden können. Bei CBD Liquids, Dampfsteinen und Kosmetikprodukten ist die Dosierung etwas schwieriger. Die Wirkung ist dabei von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Bei einigen ist festzustellen, dass sie bereits auf eine geringe Dosierung ansprechen, andere benötigen mehr CBD um einen Effekt zu erzielen. Dies ist abhängig von Körpergewicht und der Endocannabinoid-System der Person. Außerdem sind für verschiedene Effekte unterschiedliche Dosierungen notwendig. Für die Linderung von Kopfschmerzen und Schlafproblemen sind beispielsweise geringere Dosen notwendig, als bei der Linderung von starken Schmerzen, Depressionen und Angst. Für die unterstützende Wirkung bei der Behandlung von starken Erkrankungen benötigt man am meisten CBD. Für Erwachsene werden je nach Behandlungsziel maximal 800 mg CBD empfohlen, wirksam kann es allerdings schon ab 10 bis 40 mg pro Tag sein.
 

Tipp 1 - Langsam anfangen

Starten Sie mit einer kleinen Dosierung und tasten sich langsam heran. Das gilt sowohl für die Anzahl der Tropfen etc., als auch den CBD Gehalt des Produktes.

Tipp 2 - Dosierung erhöhen

Wenn Sie mit einer geringen Dosierung begonnen haben und nach einer Woche noch nicht den gewünschten Effekt erreicht haben, empfehlen wir Ihnen die Dosierung zu erhöhen. Behalten Sie diese Dosis erneut für eine Woche bei, bevor Sie die Dosierung ggf. erneut erhöhen.

Tipp 3 - Dosierempfehlung des Produktes beachten

Achten Sie immer auf die empfohlene Einstiegs-Menge des jeweiligen Produktes. Je nach CBD Gehalt und Produkt kann diese variieren. Bei Personen über 80kg Körpergewicht wird außerdem eine höhere Dosierung empfohlen. Überschreiten Sie nicht die höchste angegebene Dosierungsmenge.

Tipp 4 - Studienergebnisse

Sie können sich bei der Dosierung auch an Studienergebnissen orientieren. Diese stellen aber keine Handlungsempfehlung dar. Es handelt sich lediglich um Dosierungs-Beispiele. Tasten Sie sich langsam heran.

Micro Dosis (0,5 - 20 mg pro Tag - 5% oder 10% Öl) bei Kopfschmerzen, Schlafproblemen, Stimmungsschwankungen, Übelkeit, PTSD, Stress & Stoffwechselstörungen.

Standard Dosis (10 - 100 mg pro Tag - 10%, 15%, 20% oder 25% Öl) bei Schmerzen, Entzündungen, Angst, Depressionen, MS, IBS, Arthritis, Autismus, Borreliose, Autoimmunerkrankungen, Fibromyalgie, geplanter Gewichtsreduktion.

Therapeutische Dosis (50 - 800 mg pro Tag - 30%, 40% oder 50% Öl) bei Epilepsie, Krebs, Lebererkrankungen, schweren lebensbedrohlichen Zuständen (zur Unterstützenden Wirkung).


Wenn Sie Fragen zur Verwendung von CBD haben können Sie uns gerne kontaktieren.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben