• Willkommen
  • Versandkostenfrei ab 35,- € Bestellwert

CBD für Tiere?

14.11.2018 21:40

Cannabidiol bei Tieren? Wir stellen uns in diesem Artikel die Frage ob Sie Cannabidiol auch für Ihr Haustier nutzen können. Nach einer allgemeinen Erklärung folgen Erfahrungsberichte von mir, meinem Kunden und Freunden. Falls Sie dieses Thema interessiert, lesen Sie einfach weiter.

Kann ich CBD auch meinem Haustier geben?

Selbstverständlich, egal ob Hund, Katze oder Pferd. CBD wurde erfolgreich bei Tieren angewendet. Ähnlich wie beim Menschen kann CBD bei Verdauungsproblemen, Angstzuständen oder der Wundheilung helfen. Gerade im gehobenen Alter kann es das allgemeine Wohlbefinden immens steigern, da gerade große Hunde oft an Arthritis oder Entzündungen leiden. Außerdem stärkt es das Immunsystem des Tieres und kann wie bereits erwähnt bei Heilungsprozessen unterstützend wirken. Im weiteren Artikel berichte ich von meinen Erfahrungen mit CBD bei Hunden. Ebenfalls möchte ich die Erlebnisse meiner Kunden und Freunde kundtun.

Jonny - Beißt gern in Angelhaken

Mir selbst, dem Besitzer des Shops, ist früher ein Unfall mit meinem Hund widerfahren. Ich warf die Angel aus und mein Hunde schnappte nach dem Drillingshaken. Dieser ist mit Widerhaken versehen und steckte schließlich tief und fest im Maul meines Hundes. In einer aufwendigen Notoperation musst dieser Haken entfernt werden. Nach der erfolgreich überstandenen Operation litt mein Hund offensichtlich an starken Schmerzen. Er machte eine trübes Gesicht und jaulte auch gelegentlich. Schließlich entschloss ich mich meinem Hund CBD zu verabreichen. Wie sich herausstellte war diese eine sehr gute Entscheidung. Meinem Hund sah man spürbar an, dass es ihm damit um einiges besser erging. Die Wunde konnte ohne viel Schmerz für meinen Hund abheilen. Der Arzt war beim Fädenziehen sehr verblüfft, wie schnell die Stellen verheilten. Ich wies ihn darauf hin, dass ich meinem Hund unser Hanföl verabreichte. Er war etwas überrascht und ich riet ihm dazu sich über CBD zu belesen. Bei einer späteren Routinekontrolle mit meinem Hund erklärte er mir, dass er sich ausgiebig über den Wirkstoff informiert hat. Aufgrund der Ergebnisse hält er es für eine sehr gute Möglichkeit. Ebenfalls wendete ich das CBD Öl nach der Kastration meines Hundes an. Auch dabei war eine schnellere Wundheilung zu verzeichnen. 

Emil und Paul - Die humpelnden Hunde

Ein Bekannter von mir besitzt zwei Labradormischlinge, beide sind jetzt circa 10 Jahre alt. Nach Beobachtungen und einer Tierarztuntersuchung wurde festgestellt, dass beide Hunde an Arthritis leiden. In aufwendigen und teuren Operationen wurden diesen Tieren Gold in die Beingelenke und Hüften implantiert. Nach diesen Operationen ging es den Hunden deutlich besser. Nachdem sie das Alter von 10 Jahren überschritten haben, viel das Laufen wieder deutlich schwerer. Ein weiterer Tierarztbesuch erbrachte leider keine Ergebnisse. Es konnte keine weitere Operation an den Hunden durchgeführt werden, welche zu Erfolgen geführt hätte. Lediglich könne man kostspielige Medikamente verabreichen um Schmerzen zu stillen. Dies war jedoch für alle Beteiligten nicht die optimale Lösung, der Arzt riet ebenfalls davon ab. Schließlich empfahl ich meinem Kollegen unser CBD Öl. Er probiert es direkt an ihnen aus, indem er den Hunden jeweils drei Tropfen am Morgen gab. Danach konnte sich beide Hunde wieder unbeschwert bewegen, ein Anzeichen von Bewegungseinschränkung war nicht mehr zu erkennen. Die Tiere waren nach der Anwendung spürbar glücklicher und bekommen nun täglich ihre Dosis verabreicht. Er mischt das CBD Öl täglich ins Futter hinein, dadurch wird es ideal in die Ernährung eingebaut.

Sammy - Der Nervöse

Ein Kunde kam mit seinem Hund in unser Geschäft um CBD für seine Mutter zu kaufen. Da ich meinen Hund ständig mit ins Geschäft nehme, spielten diese beiden kurz miteinander. Beim Beratungsgespräch fiel mir auf, dass sein Hund sehr aufgedreht und nervös war. Sammy sprang ständig hin und her und konnte sich kaum beruhigen. Unser Kunde erläuterte, dass dies immer so sei, wenn er auf andere Hunde traf oder Sammy allein zu Hause blieb. Daraufhin riet ich ihm es nicht nur seiner Mutter zu geben, sondern auch an seinem Hund zu probieren. Ich empfahl ihm 2 Tropfen täglich ins Futter zu mischen. Nach einem Monat kam der Kunde wiederholt in unser Geschäft, um eine weitere Ration CBD Öl zu erwerben. Sammy verhielt sich nun sichtbar ruhiger und spielte wesentlich entspannter mit meinem Hund. Unser Kunde berichtete ebenfalls von einem viel ruhigeren Verhalten, wenn er den Hund allein zu Hause ließ. Vor der Nutzung von CBD lief er in der Wohnung auf und ab und bellte ständig. Nachbarn beschwerten sich oft über die Lautstärke. Nachdem er es jedoch an seinem Hund anwendetet, verhielt dieser sich auch bei Abwesenheit des Herrchen völlig ruhig und gelassen. Die Beschwerden blieben aus und der Umgang mit Sammy allgemein wurde wesentlich einfacher.

Wir empfehlen Ihnen CBD Öl

Sollten Sie ähnliche Probleme mit Ihrem Haustier haben, probieren sie am besten eines unserer CBD Öle aus. Wie auch beim Menschen empfehlen wir Ihnen das dreiprozentige CBD Öl zum Einstieg. Es kostet Sie lediglich 29,99€ und sollte Ihrem Tier sichtlich helfen. Steigen Sie mit 2 Tropfen täglich, morgens oder abends ein. Dosieren Sie in etwa ein Tropfen pro 25kg Körpergewicht. Sollte die erwünschte Wirkung ausbleiben können Sie gern die Dosis erhöhen. Nach erfolgreichem Anwenden können Sie auf das fünfprozentige CBD Öl von Medihemp umsteigen. Dieses ist auf die Wirkstoffmenge gerechnet günstiger und Sie müssen nur die Hälfte der Portion verabreichen. Sie brauchen keine Angst haben Ihrem Tier zu schaden. Es könnte bei Überdosierung lediglich einschlafen und am nächsten Morgen ausgeschlafen wieder erwachen. Überschreiten Sie jedoch die tägliche Höchstdosis von 6 Tropfen niemals. Alle Produkte für Ihr Tier können Sie in unserem CBD Shop erwerben.

Fazit

Ich hoffe, wir konnten Ihnen einen Einblick über die Nutzung von Cannabidiol bei Tieren bzw. Hunden bieten. Berichten Sie uns bitte in den Kommentaren über Ihre Erfahrung mit Cannabidiol und Ihren Haustieren. Dafür wären wir Ihnen sehr verbunden. 

Ihr CBD Shop 24 Team


Kommentare

Ich habe es bei meinem Hund auch schon probiert und es wirkt super.. Kann ich nur empfehlen... Meine Nachbarn gaben es ihrem Pferd, weil es gelahmt hat.. Es wurde sichtbar besser 👌

Caro, 22.11.2018 21:14

Interessanter Bericht! Ich werd es mal für meinen Golden Retriver probieren. Er hat manchmal echte Probleme beim laufen, in seinem Alter kein Wunder. Schöne Grüße

Sascha Pfeifer, 15.11.2018 23:29

Super Bericht, nutze das Öl auch bei meinem Hund, gerade zu Silvester hat es ihn sehr beruhigt und ihm die Angst genommen! Kann es nur empfehlen!!

Ilka, 14.03.2018 19:38
Einträge gesamt: 3

Kommentar eingeben

Nach oben